Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:
Institut

Leistungsspektrum

Versorgungsschwerpunkte und Spezialsprechstunden

Mit einem internationalen Team aus hochqualifizierten Spezialisten unterschiedlichster Fachbereiche und der modernsten technischen Ausstattung bietet das Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie ein umfassendes Leistungsspektrum. Nicht zuletzt auch aufgrund unseres Engagements in der Forschung arbeiten wir immer auf der Höhe des aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstandes.

Zu unseren Versorgungsschwerpunkten gehören im Einzelnen:

Durchführung aller gängigen konventionelle Röntgenaufnahmen, speziell auch auf orthopädische Fragestellungen abgestimmt (z.B. WS-Ganzaufnahmen); darüber hinaus erfolgen Untersuchungen von Kindern an einem speziell eingerichteten Arbeitsplatz

Digitale Projektionsradiographie des muskuloskeletalen Systems und aller Organsysteme sowie digitale Mammographie inklusive Vakuumbiopsien der Mammae (auch ambulant)

Computertomographie aller Organsysteme einschließlich Spezialuntersuchungen wie CT-Angiographie

Kardiovaskuläre Bildgebung inklusive Cardio-CT, sowie CT-gesteuerte Interventionen (u.a. Biopsien, Anlagen von Drainagen und CT-gesteuerte Tumorablationen)

Durchführung sämtlicher Durchleuchtungsuntersuchungen des Magen-Darm-Traktes, der Nieren und ableitenden Harnwege, des Spinalkanals sowie der Gefäße, hierbei insbesondere auch interventionelle Untersuchungen wie ambulante Portimplantationen; Durchführung pädiatrischer Durchleuchtungen durch einen Kinderradiologen

Mit einer Angiographie werden zumeist Blutgefäße mittels diagnostischer Bildgebungsverfahren dargestellt. Mittels eines Katheters, der in die Gefäßbahn des Patienten eingebracht wird, kann die zu untersuchende Region über eine Kontrastmittelgabe dargestellt werden. Auf dem Bild der aufgenommenen Körperregion, dem Angiogramm, zeichnet sich dann der mit dem Kontrastmittel gefüllte Gefäßinnenraum ab. Angiographien werden hauptsächlich benutzt, um Erkrankungen von Arterien (Arteriosklerose, Gefäßverengungen oder Verletzungen und Fehlbildungen von Gefäßen) und Venen (Thrombosen, Krampfadern) zu diagnostizieren. Diese invasive Untersuchung erfordert fast immer einen stationären Aufenthalt. Über Einzelheiten der Untersuchung – Nutzen und Risiken – werden Sie in einem ausführlichen Aufklärungsgespräch von einem Arzt zu Beginn Ihres Krankenhausaufenthaltes aufgeklärt.

Zur Gefäßdarstellung kann aber auch die Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomografie (MRT) eingesetzt werden. Hierzu wird ein Kontrastmittel in eine Vene injiziert, und die zu untersuchende Region wird mit einem Schnittbildverfahren und unterschiedlichen Bildrekonstruktionen dargestellt. Mit der MRT sind durch Einsatz spezieller Techniken auch Gefäßdarstellungen ohne Kontrastmittel möglich.

Untersuchung sämtlicher Krankheitsbilder mittels MRT; Durchführung ambulanter Mamma-MRT inklusive MRT-gesteuerter Vakuum-Biopsien

Cardio-MRT, Ganzkörper-MRT, Gefäßdarstellung mittels Angiosurf, Neuroswing, funktionelle MRT-Bildgebung; Möglichkeit der Untersuchung von Säuglingen, Kleinkindern und intensivpflichtigen Patienten im MRT in Narkose

Onkologische Bildgebung mit Hilfe aller vorhandenen Modalitäten, insbesondere CT, Ganzkörper-MRT, PET-CT, PET-MRT und DSA; onkologische Biopsien CT- und MRT-gesteuert

Die Neuroradiologie bietet das gesamte Spektrum der Hirn- und Rückenmarkbildgebung mit den modernen Schnittbildverfahren und Myelographien.

Zudem werden dreidimensionale Daten erzeugt und bearbeitet, die für das neurochirurgische Navigationssystem verwendet und mit funktionellen (fMRT) und speziellen Strukturdaten (DTI, Diffusion Tensor Imaging) zu schonenderen Operationen kombiniert werden können.

Neben der Bildgebung werden Katheterangiographien mit einem hohen Anteil an modernen endovaskulären Therapien bei Gefäßmalformation (Aneurysmen, AVM, Fisteln) und Gefäßverschlüssen oder -stenosen des Gehirns und des Spinalkanals durchgeführt.

Die interventionelle Radiologie umfasst ein breites Spektrum der minimalinvasiven Therapie, insbesondere der Tumortherapie (z.B.: selektive Yttrium-Behandlung von Lebertumoren) sowie Stent- und TIPPS-Implantationen.

Die Schwerpunkte der Neuroradiologie liegen in der endovaskulären Aneurysmatherapie mit Stent und ballongestützten Verfahren und in der Behandlung von arterio-venösen Malformationen mit modernen Embolisaten. Zudem werden sowohl akute Schlaganfallpatienten mit unterschiedlichen Lysemitteln und Geräten als auch Patienten mit Gefäßstenosen intra- und extrakraniell behandelt.

In der Kinderradiologie steht das gesamte Spektrum moderner, bildgebender Verfahren für die Untersuchung von Kindern zur Verfügung. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Kernspintomographie und der Diagnostik von Entwicklungsstörungen und kindlichen Tumoren.

Durch die enge Kooperation mit unseren klinischen Partnern vor allem aus der Kinderklinik, der Kinderorthopädie und der Humangenetik können die Untersuchungen dabei optimal auf die klinische Fragestellung und das Alter des Kindes angepasst werden. Es werden Kinder und Jugendliche jeglicher Altersstufen, bei nicht kooperationsfähigen Patienten in Zusammenarbeit mit der Anästhesie, untersucht.

Stereotaktisch-digitale Vakuumbiopsie der Mammae, MRT-gesteuerte Vakuumbiopsie der Mammae, Mamma-MRT

Durchführung von minimal-invasiven medizinischen Behandlungen von Wirbelkörperfrakturen

Durchführung aller gängigen Ultraschallverfahren

Spezialsprechstunden (flexibel nach Absprache)

Bei Bedarf führen wir im Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie Sprechstunden für spezielle Themenbereiche durch:

Gefäßsprechstunde für Neuroradiologische Gefäßerkrankungen

Univ.-Prof. Dr. med. Michael Forsting
Univ.-Prof. Dr. med. Isabel Wanke
Ltd. OA Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Mönninghoff

Kardiovaskuläre Bildgebung / Kardiovaskuläre Erkrankungen

Ltd. OA Prof. Dr. med. Thomas Schlosser
Ltd. OA PD Dr. med. Kai Nassenstein

Gastrointestinale Bildgebung

Stellv. Direktorin: Priv.-Doz. Dr. med. Lale Umutlu

Kinderradiologie

Ltd. OA Dr. med. Schweiger

Mammographie / MRT-Mammographie, Mamma-Interventionen

Alle Mammaerkrankungen
OÄ Priv.-Doz. Dr. med. S. Kinner

Team - Qualifiziert und engagiert

Qualifiziert und engagiert

Lernen Sie unser Team kennen!

mehr