Veranstaltungen https://radiologie.uk-essen.de/team/aktuelles/veranstaltungen/details/ Uniklinik Essen - Radiologie <![CDATA[Trauergruppe "Sternenkinder"]]> Die Trauergruppe „Sternenkinder“ begleitet Eltern, deren Kinder vor/oder um die Geburt herum, gestorben sind. In vertrauensvoller Atmosphäre haben die Eltern die Möglichkeit, über das zu sprechen, was sie bewegt; über Trauer, Ihren Schmerz und den großen Verlust. In der Gemeinschaft und dem Austausch mit anderen betroffenen Eltern können sie Unterstützung und Stärkung erfahren, denn Trauer braucht ein Gegenüber, braucht menschliche Nähe und Kontakt. Die genauen Daten der monatlichen Treffen erfahren Sie nach einer Kontaktaufnahme. Wir heißen Sie herzlich willkommen.

]]>
<![CDATA[Gruppentreffen ILCO Gruppe: Essen-Rüttenscheid]]> Derzeit Gruppentreffen nur in Ausnahmefällen!

Wegen der Gefahr des Corona-Virus, gerade für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen, wurde allen Gruppensprechern empfohlen, die Treffen bis auf weiteres auszusetzen. Weitere Informationen erhalten Sie von den Gruppen- oder Regionalsprechern in Ihrer Nähe. Auch bei Gesprächsbedarf können Sie sich an die angegebene Kontaktperson wenden.

Normalerweise finden sich an jedem ersten Montag im Monat Darmkrebspatienten und Stomaträger zum Gruppentreffen in Essen zusammen, um sich auszutauschen.

Ansprechpartnerin ist Frau Steffi Voigt (Email: steffi-voigt1@web.de)

]]>
<![CDATA[Gruppe für Angehörige von Krebserkrankten]]> Das Gruppenprogramm beinhaltet 9 Module von jeweils 90 Minuten. Das erste Treffen findet am Dienstag, 06 .Oktober von 17:30 bis 19:00 Uhr statt. Wichtige Themen in den Gruppensitzungen sind Stressbewältigung und Selbstfürsorge, Kommunikation mit dem erkrankten Partner und der Familie, Umgang mit Belastungen und Emotionen sowie der Umgang mit dem professionellen medizinischen System. Nicht für Menschen, die an Krebs erkrankt sind, kann die Krankheit belastend sein. Auch Angehörige leiden unter der neuen und schwierigen Situation. Für Angehörige hat die LVR-Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in Essen ein neues Angebot. In einer ärztlich-psychotherapeutisch geleiteten Gruppe, können sich Angehörige mit den Belastungen, die mit einer Krebserkrankung einhergehen, auseinandersetzten. In den Gruppensitzungen sind Stressbewältigung und Selbstfürsorge, Kommunikation mit dem erkrankten Partner und der Familie, Umgang mit Belastungen und Emotionen sowie der Umgang mit dem professionellen medizinischen System wichtige Themen. Interessierte melden sich bitte entweder telefonisch unter 0201-438 755 100 im Sekretariat der Psychosomatischen Ambulanz oder per Mail an Monika.Schmid@lvr.de an.

]]>
<![CDATA[Prostata Selbsthilfe Essen e.V.]]> Die Prostata Selbsthilfe Essen e.V. ist ein Zusammenschluss von an Prostatakrebs erkrankten Männern.
Gegründet im April 2001, zählt die Gruppe heute über 60 aktive Mitglieder.

Sie informieren, beraten und betreuen Betroffene und diskutieren über die Erkrankung und über Folgeerscheinungen.

Die Treffen finden regelmäßig am letzten Montag im Monat statt.

Zu den Treffen werden Referenten (Ärzte, Heilkundler, u. a.) zu bestimmten Schwerpunktthemen eingeladen. 

Thema im Oktober: Plötzlich Pflegebedürftig, was nun?
Referent: N.N.

 

 

Die Prostata Selbsthilfe Essen e.V. gibt Hilfestellung bei der Bewältigung der psycho-sozialen Probleme.
Der Erfahrungsaustausch und die gegenseitige Unterstützung in der Gruppe führen häufig zu einer veränderten Sichtweise und zu einer positiveren Lebenseinstellung der von Krebs betroffenen.

Die Gruppenarbeit ist anerkanntermaßen eine wertvolle Ergänzung zur Therapie des Urologen und des Onkologen.

Auf Wunsch stehen die Mitgleider der Prostata Selbsthilfe Essen e.V. auch für Einzelgespräche zur Verfügung oder geben telefonischen Beistand.

Kontakt:

Herr Heinz Davidheimann

Tel.: 0201/8465605
Fax: 0201/8465606
e-Mail: mail@prostata-selbsthilfe-essen.de

]]>
<![CDATA[Reha-Sport bei Krebs]]> Immer montags um 16:30 Uhr und donnerstags um 09:30 Uhr trifft sich die Reha-Sport-Gruppe für Krebskranke der Frauenklinik des UK Essen.

Als speziell ausgebildete Übungsleiterin* unterstützt Sie Frau Sibylle Marcin dabei, wieder Zutrauen zu Ihrem eigenen Körper zu gewinnen.
Übungsinhalte der Kurse sind angemessenes Ausdauer- und Krafttraining, sowie Koordinations- und Konzentrationstraining.

Der Kurs ist für Tumorkranke aller Entitäten geeignet. 

(*Frau Marcin verfügt über eine Weiterbildung in der onkologischen Trainingstherapie der Sporthochschule Köln/Uniklinik und eine Weiterbildung in der Psychoonkologie der Uniklinik Regensburg.)

Um Anmeldung wird gebeten:

Melden Sie sich bitte bei Frau Sibylle Marcin per Telefon (02369/724196) oder per E-Mail (sibylle@marcin.de)

]]>
<![CDATA[Handarbeitskreis für Krebspatienten]]> An Krebs Erkrankte treffen sich jeden 2. und 4. Dienstag im Monat zum Nähen von Portkissen und Anfertigen anderer Handarbeiten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Marcin (Förderinitiative Krebskranke in der Uni-Frauenklinik) unter 02369-24196 oder sibylle@marcin.de

]]>
<![CDATA[Ärztefortbildung: TaTME – Für wen und wann?]]> Regelmäßige Chirurgische Fortbildung
Mittwochs, 15.00 -16.00 Uhr
Universitätsmedizin Essen, St. Josef Krankenhaus Werden

Referent: Dr. med. Andreas Vosschulte, Oberarzt, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie 

Leiter der Fortbildung: Dr. med. Jörg Sauer, Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie 

Die Veranstaltung ist bei der Ärztekammer Nordrhein zur Zertifizierung angemeldet.

]]>
<![CDATA[2. Münsteraner Herbstsymposium]]> Die neuesten Entwicklungen in der Onkologie und aktuelle Daten der diesjährigen Kongresse der „American Society of Clinical Oncology“ (ASCO) und der „European Society for Medical Oncology“ (ESMO) stehen im Mittelpunkt des 2. Herbstsymposiums des WTZ Netzwerkpartners Münster.

 

Die Geschwindigkeit bei der Zulassung neuer Substanzen und entsprechender Therapien erhöht sich weiter. So sind inzwischen die ersten Kombinationstherapien der Checkpointinhibitoren untereinander und mit klassischer Chemotherapie als überlegen nachgewiesen und zugelassen worden. Der ESMO gewinnt als europäischer Kongress neben dem amerikanischen ASCO inzwischen immer mehr an Bedeutung. Studien, die zum ASCO noch nicht abschließend ausgewertet waren, werden einige Monate später beim ESMO vorgestellt. Für unsere Patienten eröffnen sich damit neue Chancen für Heilung, Krankheitskontrolle und Reduktion der Toxizität. In kompakter Form möchten wir Sie mit ausgesuchten Aspekten moderner Diagnostik- und Therapiestandards aus dem Spektrum unterschiedlicher onkologischer Disziplinen unseres WTZ vertraut machen und Ihnen einen Überblick über neue Studiendaten bieten.

 

Veranstalter:

UKM Akademie GmbH in Zusammenarbeit mit dem WTZ Netzwerkpartner Münster

 

Wissenschaftliche Leitung:

Univ.-Prof. Dr. med. Annalen Bleckmann
Direktorin WTZ Netzwerkpartner Münster

Prof. Dr. med. Philipp Lenz
Geschäftsführer WTZ Netzwerkpartner Münster

 

Anmeldung:

online unter: www.ukm-akademie.de
per E-Mail an: akademie@ukmuenster.de

oder

per Fax an: +49 251-83-54057

 

 

 

Die Zertifizierung der Fortbildungsmaßnahme bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe ist beantragt.

]]>
<![CDATA[Yoga bei Krebs]]> Yoga – das Wiedererlangen des seelischen und körperlichen Gleichgewichte
10-er Kurs
vom 23.09.2020 bis 25.11.2020

Yoga-Lehrerin: Frau Juliane Borkenfels


Der Kurs richtet sich an alle Frauen, die nach einer Krebserkrankung neue Kraft schöpfen möchten.
Durch sanften, einfühlsamen Unterricht durch eine erfahrene Yogalehrerin und Krankenschwester, werden die Kursteilnehmerinnen gezielt zu einem besseren Körpergefühl angeleitet. Körper und Geist werden beim Yoga als Einheit betrachtet (kein reines Fitnessprogramm).

Eine Einheit besteht aus Anfangsentspannung, sanften Dehn- und Kraftübungen, sowie einer Endentspannung. Muskelkraft und Flexibilität des Körpers werden verbessert. Durch gezieltes Hineinfühlen in angespannte und gedehnte Körperbereiche werden Körper- und Geist miteinander verbunden. Die Stunde ist an die besonderen Gegebenheiten einer Krebserkrankung angepasst und auch für Anfänger sehr gut geeignet.


Anmeldung bei der Förderinitiative Krebskranke in der Uni-Frauenklinik Essen

Frau Sibylle Marcin
T: 02369 24196
oder sibylle@marcin.de

oder beim Brustzentrum

Frau Heike Dahl
T: 0201 723 2346

 

]]>
<![CDATA[Reha-Sport bei Krebs]]> Immer montags um 16:30 Uhr und donnerstags um 09:30 Uhr trifft sich die Reha-Sport-Gruppe für Krebskranke der Frauenklinik des UK Essen.

Als speziell ausgebildete Übungsleiterin* unterstützt Sie Frau Sibylle Marcin dabei, wieder Zutrauen zu Ihrem eigenen Körper zu gewinnen.
Übungsinhalte der Kurse sind angemessenes Ausdauer- und Krafttraining, sowie Koordinations- und Konzentrationstraining.

Der Kurs ist für Tumorkranke aller Entitäten geeignet. 

(*Frau Marcin verfügt über eine Weiterbildung in der onkologischen Trainingstherapie der Sporthochschule Köln/Uniklinik und eine Weiterbildung in der Psychoonkologie der Uniklinik Regensburg.)

Um Anmeldung wird gebeten:

Melden Sie sich bitte bei Frau Sibylle Marcin per Telefon (02369/724196) oder per E-Mail (sibylle@marcin.de)

]]>
<![CDATA[Gesprächskreis - Berg und Tal e.V. Selbsthilfegruppe]]> Selbsthilfegruppe für Patienten und Angehörige vor und nach Knochenmark- oder Stammzelltransplantation

Fragerunde mit Frau Dr. Steckel

Der Gesprächskreis findet von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr statt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Weitere Infos erhalten Sie unter:

Telefon: 0152 – 25 77 34 64

Email: info@bergundtal-ev.de 

]]>
<![CDATA[Gruppentreffen ILCO Gruppe: Essen-Rüttenscheid]]> An jedem ersten Montag im Monat finden sich Darmkrebspatienten und Stomaträger zum Gruppentreffen in Essen zusammen, um sich auszutauschen.

Ansprechpartnerin ist Frau Steffi Voigt (Email: steffi-voigt1@web.de)

]]>
<![CDATA[Onko-Café]]> Einladung

an alle Frauen, die von einer bösartigen Krebserkrankung betroffen sind und an alle Interessierten!

- zum gemütlichen Beisammensein

- zu Kaffee und Kuchen

- zum gemeinsamen Gedankenaustausch

- zum Fragenstellen

- oder einfach nur zum Plaudern

Wir würden uns freuen, Sie jeden 1. Dienstag im Monat ab 16.00 Uhr im Seminarraum der Frauenklinik am UK Essen begrüßen zu dürfen!

]]>
<![CDATA[Ärztefortbildung: Roboterassistierte Operationen in der Viszeralchirurgie – Teil 1]]> Regelmäßige Chirurgische Fortbildung
Mittwochs, 15.00 -16.00 Uhr
Universitätsmedizin Essen, St. Josef Krankenhaus Werden

Referent: Gabriel Rad, Oberarzt, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Leiter der Fortbildung: Dr. med. Jörg Sauer, Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie 

Die Veranstaltung ist bei der Ärztekammer Nordrhein zur Zertifizierung angemeldet.

]]>
<![CDATA[Yoga bei Krebs]]> Yoga – das Wiedererlangen des seelischen und körperlichen Gleichgewichte
10-er Kurs
vom 23.09.2020 bis 25.11.2020

Yoga-Lehrerin: Frau Juliane Borkenfels


Der Kurs richtet sich an alle Frauen, die nach einer Krebserkrankung neue Kraft schöpfen möchten.
Durch sanften, einfühlsamen Unterricht durch eine erfahrene Yogalehrerin und Krankenschwester, werden die Kursteilnehmerinnen gezielt zu einem besseren Körpergefühl angeleitet. Körper und Geist werden beim Yoga als Einheit betrachtet (kein reines Fitnessprogramm).

Eine Einheit besteht aus Anfangsentspannung, sanften Dehn- und Kraftübungen, sowie einer Endentspannung. Muskelkraft und Flexibilität des Körpers werden verbessert. Durch gezieltes Hineinfühlen in angespannte und gedehnte Körperbereiche werden Körper- und Geist miteinander verbunden. Die Stunde ist an die besonderen Gegebenheiten einer Krebserkrankung angepasst und auch für Anfänger sehr gut geeignet.


Anmeldung bei der Förderinitiative Krebskranke in der Uni-Frauenklinik Essen

Frau Sibylle Marcin
T: 02369 24196
oder sibylle@marcin.de

oder beim Brustzentrum

Frau Heike Dahl
T: 0201 723 2346

 

]]>
<![CDATA[Ruhrlandklinik Kolloquium]]> Mit diesem Online-Kolloquium informiert die Ruhrlandklinik über die neusten Konzepte und Entwicklungen bei Lungenerkrankungen. Das dominierende Thema in den letzten Monaten war die Sars-CoV-2 Pandemie, die uns alle immer noch erheblich beschäftigt. Aufgrund der aktuellen Infektionslage kann das Kolloquium in diesem Jahr nur digital durchgeführt werden. Wir dürfen aber trotz der aktuellen Problematik nicht vergessen, dass es auch in anderen Bereichen der Pneumologie in den letzten Monaten erhebliche Fortschritte in der Diagnostik und Therapie gegeben hat. Daher liegt der Fokus des aktuellen Kolloquiums auf diesen Themen. Interessante Vorträge aus Wissenschaft und Forschung dürfen Sie erwarten.

]]>
<![CDATA[Gruppentreffen: Plasmozytom / Multiples Myelom]]> Mitglied der SHG werden:

Kostenlose Mitgliedschaft

 

Kontakt:

Frau Angelika Fischer
Tel.: 02362-44445
E-Mail: angelika.fischer@myelom-nrw.de

 

 

]]>
<![CDATA[Herzwochen "Das schwache Herz"]]> Die Herzschwäche (Herzinsuffizienz) ist einer der häufigsten Gründe für Krankenhauseinweisungen in Deutschland. Dabei wird die Erkrankung oft nicht oder nicht rechtzeitig erkannt, da sie mit Symptomen wie Atemnot, geschwollenen Beinen, Müdigkeit und schlechter Belastbarkeit oft als unvermeidbare Begleiterscheinung des Alters (mis)interpretiert wird. Mit dieser interaktiven Online – Veranstaltung möchten wir Sie und Ihre Angehörigen zuhause rund um die Herzschwäche informieren, damit Sie diese erkennen und richtig reagieren. Durch Ihre Teilnahme online an dieser Veranstaltung haben Sie nach jedem Vortrag direkt die Möglichkeit, über Ihre Webcam bzw. die Kamera Ihres Smartphones Fragen an die Experten des UK Essens zu stellen.

 

Voraussetzung zur Teilnahme:


– Ein Smartphone, Tablet bzw. ein Computer mit Lautsprecher/Kopfhörer
– Internetzugang

 

Kurzanleitung zur Teilnahme an der Online-Veranstaltung „Herzschwäche“:

Treten Sie der Veranstaltung über den folgenden Link bei und folgen Sie den Anweisungen. Dieser Link ist ab dem 6.11.2020 um 10.30 Uhr aktiv.

Bei Fragen rufen Sie uns an unter Tel. 0201-723-83895 (Mo bis Freitag, 15-16 Uhr)

Mit besten Grüßen

Ihre

Tienush Rassaf, Simone Mrotzek und Johannes Siebermair

 

Informationen zum Programm finden Sie zudem in der pdf-Datei auf der linken Seite.

 

 

 

 

 

 

 

]]>
<![CDATA[Handarbeitskreis für Krebspatienten]]> An Krebs Erkrankte treffen sich jeden 2. und 4. Dienstag im Monat zum Nähen von Portkissen und Anfertigen anderer Handarbeiten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Marcin (Förderinitiative Krebskranke in der Uni-Frauenklinik) unter 02369-24196 oder sibylle@marcin.de

]]>
<![CDATA[Ärztefortbildung: Komplikationsmanagement nach kolorektaler Resektion]]> Regelmäßige Chirurgische Fortbildung
Mittwochs, 15.00 -16.00 Uhr
Universitätsmedizin Essen, St. Josef Krankenhaus Werden

Referentin: Seda Dikici, Assistenzärztin, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Leiter der Fortbildung: Dr. med. Jörg Sauer, Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie 

Die Veranstaltung ist bei der Ärztekammer Nordrhein zur Zertifizierung angemeldet.

]]>