Veranstaltungen https://radiologie.uk-essen.de/index.php Uniklinik Essen - Radiologie <![CDATA[Regionaltagung der Morbus Osler Selbsthilfe e.V.]]> Morbus Osler, auch hereditäre hämorrhagische Teleangiektasien (HHT) genannt, ist eine seltene Erkrankung des Gefäßbindegewebes. Es handelt sich um eine systemische Erkrankung, die oft vererbt wird. Sie kann prinzipiell den gesamten Körper betreffen. Patienten können z.B. an wiederkehrendem Nasenbluten oder Gefäßmissbildungen der äußeren Haut (Teleangiektasien) leiden. Zudem kann es zu Blutungen im Bereich des Magen-Darmtrakts kommen. Gefäßmissbildungen können auch in verschiedenen Organen, insbesondere im Bereich der Lunge, der Leber und des Gehirns auftreten. 

Im Rahmen dieser Regionaltagung sollen nun einige ausgewählte Aspekte der Erkrankung Morbus Osler und der Morbus Osler Selbsthilfe e.V. vorgestellt werden. Sie erhalten so die Möglichkeit mit den Experten ins Gespräch zu kommen und zu diskutieren. Zudem möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, einige Teile des Westdeutschen Morbus Osler - Zentrums bei einer Führung über das Gelände kennen zu lernen.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Fragen!

]]>